×
+49 (0) 431 - 67 54 88
Praxis für Zahnheilkunde
Dr. med. dent. Thomas Perkuhn
Sophienblatt 46
24114 Kiel
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 – 20:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr

« Zurück

Die Suche erzielte 4 Treffer:

Wann ist ein Implantat sinnvoll?

Wenn ein einzelner Zahn gezogen wurde, ersetzt ein Implantat mit einer Krone aus zahnfarbenem Material den fehlenden Zahn naturnah und ästhetisch. Die unsichtbare künstliche Zahnwurzel übernimmt die Aufgabe der natürlichen Wurzel, so dass der Kieferknochen weiter belastet und in seiner Kaufunktion nicht beeinträchtigt wird.


Mit Implantaten kraftvoll zubeißen

Ein Implantat bildet die ideale Basis für Zahnersatz. Die künstliche Zahnwurzeln wird im Kiefer verankert. Auf ihr können nach der Einheilphase Einzelkronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Im Vergleich zu herkömmlichem Zahnersatz müssen keine Nachbarzähne beschliffen werden -gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten. Zudem schützen Implantate durch eine natürliche Knochenbelastung vor Knochenabbau.


Sinusbodenelevation (Sinuslift)

Die Sinusbodenelevation ist eine Methode zum Aufbau des Oberkieferknochens. Bei einem Zahnverlust entsteht im Kiefer eine Lücke. Im Laufe der Zeit schrumpft die Knochenmasse des Kiefers, weil sie nicht mehr beansprucht wird. Um die Zahnlücke mit einem Zahnimplantat füllen zu können muss deshalb häufig erst der Kieferknochen verstärkt werden.


Kommt der Diagnose-Kaugummi für Implantate?

Noch ist es Zukunftsmusik, aber es könnte schon bald einen Diagnose-Kaugummi für Implantate geben. Dieser soll helfen, schon frühzeitig Komplikationen bei Zahnimplantaten zu entdecken, die auch den Kieferknochen bedrohen. Lesen Sie hier, wie der Diagnose-Kaugummi funktioniert ...


« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum