×
+49 (0) 431 - 67 54 88
Praxis für Zahnheilkunde
Dr. med. dent. Thomas Perkuhn
Sophienblatt 46
24114 Kiel
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 – 20:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr

« Zurück

Zahnmännchen zur Kariesprävention ist Siegel der Aktion zahnfreundlich

Karies und Parodontalerkrankungen (Erkrankungen des Zahnhalteapparates) zählen zu den häufigsten Infektionskrankheiten der Menschheit. Die starke Ausbreitung von Erkrankungen im Mundraum ist eng mit der Lebensweise verknüpft. So spielt die Ernährung, insbesondere der erhöhte Konsum von Zucker, bei der Kariesprävention eine entscheidende Rolle.

Bestimmte niedermolekulare Zucker, beziehungsweise Stärke, fördern die Entstehung von Karies. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass durch eine gezielte Nahrungsaufnahme die Bildung von Karies vermieden werden könnte. Gerade Kinder und Jugendliche sollten auf Softdrinks und Lebensmittel mit hohem Zuckeranteil verzichten. Nicht immer ist Zucker in Lebensmitteln so offensichtlich wie beispielsweise in Süßigkeiten. In vielen Nahrungsmitteln gibt es versteckte Zucker, so z.B. in Ketchup. Zucker und Stärke sollte so weit wie möglich durch Gemüse, Früchte und individuell aufbereitete Frischkost ersetzt werden.

Experten empfehlen den Kauf von Süßigkeiten, die mit dem Zahnmännchen der Aktion zahnfreundlich gekennzeichnet sind. Die Aktion zahnfreundlich e.V. (Berlin) lässt Süßigkeiten, die statt Zucker Zuckeraustauschstoffe zur Süßung verwenden, in zertifizierten Laboren testen. Bei Verwendung von Zahnzuckeraustauschstoffen sinkt der pH-Wert im Mund nicht unter den kritischen Wert von 5,7. Der Zahnschmelz wird dadurch nicht demineralisiert. Fällt das Ergebnis zahnfreundlich aus, wird das getestete Nahrungsmittel mit dem Zahnmännchen ausgezeichnet.

In Deutschland gibt es bereits weit über 100 Süßigkeiten (Kaugummi, Schokolade, Bonbons, Pastillen etc.), die mit dem Zahnmännchen ausgezeichnet sind. Auch nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, beispielsweise Hustensäfte, tragen bereits das Zahnmännchen-Siegel. Die Aktion zahnfreundlich e.V. garantiert, dass die Produkte zuckerfrei und säurearm sind, dass sie wissenschaftlich getestet wurden und dass sie nachweislich weder Karies noch Erosionsschäden (Säureschäden) an den Zähnen verursachen.

Das Robert-Koch-Institut hat in seiner Gesundheitsberichterstattung des Bundes das Zahnmännchen der Aktion zahnfreundlich e.V. als Qualitätssiegel empfohlen. Der wachsende Bekanntheitsgrad des Qualitätssiegels „Zahnmännchen“ wird dazu beitragen, dass immer weniger Kinder und Erwachsene an Karies erkranken.

Redaktion e|pat|in® / 28.09.2009


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum